Innovation neu definiert

Behandeln Sie Zahnfehlstellungen Ihrer Patienten schnell und effektiv.

Vereinen Sie Ihr fachmännisches Geschick und Können mit unserer Expertise. Mit unserem einzigartigen Konzept und wissenschaftlichen Anspruch erweitern Sie als Zahnarzt oder Kieferorthopäde Ihr Behandlungsportfolio für Ihre Patienten. Als verlässlicher Partner in der transparenten Zahnkorrektur bieten wir Ihnen mit unserem Konzept ein Rundum-Sorglos-Paket.

Sie bieten K Clear bereits an?

Hier gelangen Sie direkt zu unserem Ärzte-Portal.

Gestalten Sie die Zukunft Ihrer Praxis

Mit dem neuen 3D Intraoralscanner von LAUNCA®

Zeitersparnis bei der Behandlung

Einsparung von Material- und Versandkosten

höherer Komfort für den Patienten

höherer Komfort für den Patienten

Fehlervermeidung durch digitale Präzision

Fehlervermeidung durch digitale Präzision

unkomplizierte Integration in den Praxisalltag

unkomplizierte Integration in den Praxisalltag

Der Intraoralscanner von LAUNCA® besticht vor allem durch seine Präzision und eine geringe Fehleranfälligkeit. Mit Hilfe des ergonomischen Handstücks und der integrierten Intraoralkamera werden Stück für Stück 3D-Daten erfasst und zu einem vollständigen 3D-Modell fusioniert. Den Fortschritt des Scanvorgangs und die aufgenommenen Bilder verfolgen Sie in Echtzeit auf dem Monitor.

Die Scans werden als STL-Datei gespeichert und können direkt als Mail oder über Cloud-Systeme versendet werden. Es handelt sich hierbei um ein offenes Format, welches mühelos von Laboren geöffnet werden kann. 

So lässt sich die Arbeit mit dem Intraoralscanner von LAUNCA® mühelos in den Workflow jeder Praxis integrieren

Software-Updates werden vom Hersteller kostenlos zur Verfügung gestellt und sind, anders als bei anderen Anbietern, nicht mit jährlichen oder monatlichen Zusatzgebühren verbunden.

Zu den vielseitigen Einsatzgebieten gehören neben der transparenten Zahnkorrektur beispielsweise auch Kronen, Brücken, Veneers, Implantate und diverse kieferorthopädische Maßnahmen.

Unsere Lösung für Ihre Praxis

Das ergonomische Handstück ist klein, handlich und mit 150 Gramm Eigengewicht extrem leicht. So können selbst schwer zugängliche Backenzähne mühelos gescannt werden.

Launca portable VersionPortable Version
16.999 €
Inkl. attraktiver Rabatte für Ihre bei uns eingereichten Fälle

 

Launca Station Station
19.999 €
Inkl. attraktiver Rabatte für Ihre bei uns eingereichten Fälle

Auf die ersten 15 Fälle, die Sie nach dem Kauf des Intraoralscanners bei uns einreichen, erhalten Sie 10 % Rabatt*, wenn Sie Scans statt herkömmlicher Abformungen als Fallgrundlage verwenden. Bitte laden Sie diese als STL-Datei in unserem Portal (www.klineportal.com) hoch. 

Werden diese 15 Fälle innerhalb der ersten drei Monate eingereicht, erhalten Sie erneut 10 % Rabatt* für die nächsten 15 Fälle.

 

* Änderungen vorbehalten

Allgemeine Konfiguration 
BetriebssystemWindows 7/10
PuderLeichtes Bepudern mit optischem Pulver (Launca LDS-080), Stärke hat keinen Einfluss auf die Scan-Genauigkeit.
EingangsleistungAC 100-250V 50-60HZ
Garantie2 Jahre ab Versand
jährliche Gebührenkeine
monatliche Gebührenkeine
Kosten für Software-Upgradeskeine
Sich bewegende Motoren im Handtstückkeine
Handstück 
Gewicht150 Gramm
Länge235 mm
Durchmesser28 mm
Sensor10-Megapixel CMOS Sensor
Anti-Beschlagsystemeingebaut
Kalibrierungnicht erforderlich
Scannen und Verarbeiten 
AnwendungsbereicheKronen und Brücken, Inlays und Onlays, Veneers, Abutments, Implantatbrücken und -stäbe, kieferorthopädische Aligner.
DatenerfassungVideo Scan
3D-DatenrekonstruktionReal-time scan
Genauigkeit15 Mikron, klinisch erwiesen das höchste Messniveau auf dem Markt
Scan-StrategieFree Motion Scan, keine vorgegebene Scan-Strategie erforderlich
Empfohlene Scan-Tiefe0mm-22mm,
Modell Lochfüllung
Automatische Modellausrichtung
Durchschnittliche Scan-Zeit2 Minuten
Cloud-Übertragung
Ausgabeformatoffene .STL und .PLY
Farbscannen
Modell Trimmen
Modell Rotation
Modell Zoomen
Speichern klinischer Patienteninformationen
Ausgabe benutzerdefinierter Berichte
Hochleistungscomputer 
CPUIntel® Core™ i7 processor
GPUGeForce® GTX 1060 6GB GDDR5
Arbeitsspeicher8GB DDR4-2400MHZ RAM
Festplatte1TB HDD+128G SSD
DVD LaufwerkDVD-ROM
AbschlüsseUSB3.0, HDMI, Audio
Hersteller 
NameGuangdong Launca Medical Device Technology Co.,Ltd
Telefon+86-0769-22235086
Emailefax@launcamedical.com
Websitewww.launcamedical.com www.launcadental.com

Kontaktieren Sie uns! Wir senden Ihnen gerne eine Informationsbroschüre zu oder informieren Sie unverbindlich bei einem Gespräch.

K Line Europe GmbH
+49 211 938 969 76
info@kline-europe.de

Das extrem kleine und leichte Handstück

Unsere Lösung für Ihre Praxis

Launca portable VersionPortable Version
16.999 €
Inkl. attraktiver Rabatte für Ihre bei uns eingereichten Fälle

 

Launca Station Station
19.999 €
Inkl. attraktiver Rabatte für Ihre bei uns eingereichten Fälle

Auf die ersten 15 Fälle, die Sie nach dem Kauf des Intraoralscanners bei uns einreichen, erhalten Sie 10 % Rabatt, wenn Sie Scans statt herkömmlicher Abformungen als Fallgrundlage verwenden. Bitte laden Sie diese als STL-Datei in unserem Portal (www.klineportal.com) hoch. 

Werden diese 15 Fälle innerhalb der ersten drei Monate eingereicht, erhalten Sie erneut 10 % Rabatt für die nächsten 15 Fälle.

Allgemeine Konfiguration 
BetriebssystemWindows 7/10
PuderLeichtes Bepudern mit optischem Pulver (Launca LDS-080), Stärke hat keinen Einfluss auf die Scan-Genauigkeit.
EingangsleistungAC 100-250V 50-60HZ
Garantie2 Jahre ab Versand
jährliche Gebührenkeine
monatliche Gebührenkeine
Kosten für Software-Upgradeskeine
Sich bewegende Motoren im Handtstückkeine
Handstück 
Gewicht150 Gramm
Länge235 mm
Durchmesser28 mm
Sensor10-Megapixel CMOS Sensor
Anti-Beschlagsystemeingebaut
Kalibrierungnicht erforderlich
Scannen und Verarbeiten 
AnwendungsbereicheKronen und Brücken, Inlays und Onlays, Veneers, Abutments, Implantatbrücken und -stäbe, kieferorthopädische Aligner.
DatenerfassungVideo Scan
3D-DatenrekonstruktionReal-time scan
Genauigkeit15 Mikron, klinisch erwiesen das höchste Messniveau auf dem Markt
Scan-StrategieFree Motion Scan, keine vorgegebene Scan-Strategie erforderlich
Empfohlene Scan-Tiefe0mm-22mm,
Modell Lochfüllung
Automatische Modellausrichtung
Durchschnittliche Scan-Zeit2 Minuten
Cloud-Übertragung
Ausgabeformatoffene .STL und .PLY
Farbscannen
Modell Trimmen
Modell Rotation
Modell Zoomen
Speichern klinischer Patienteninformationen
Ausgabe benutzerdefinierter Berichte
Hochleistungscomputer 
CPUIntel® Core™ i7 processor
GPUGeForce® GTX 1060 6GB GDDR5
Arbeitsspeicher8GB DDR4-2400MHZ RAM
Festplatte1TB HDD+128G SSD
DVD LaufwerkDVD-ROM
AbschlüsseUSB3.0, HDMI, Audio
Hersteller 
NameGuangdong Launca Medical Device Technology Co.,Ltd
Telefon+86-0769-22235086
Emailefax@launcamedical.com
Websitewww.launcamedical.com www.launcadental.com

Kontaktieren Sie uns! Wir senden Ihnen gerne eine Informationsbroschüre zu oder informieren Sie unverbindlich bei einem Gespräch.

K Line Europe GmbH
+49 211 938 969 76
info@kline-europe.de

Das ergonomische Handstück ist klein, handlich und mit 150 Gramm Eigengewicht extrem leicht. So können selbst schwer zugängliche Backenzähne mühelos gescannt werden.

Das extrem kleine und leichte Handstück

Das Rundum-Sorglos-Paket

Sie betreuen wie gewohnt Ihre Patienten, unsere erfahrenen Experten entwickeln für Sie die Behandlungspläne und fertigen darauf aufbauend die transparenten Aligner. 

So erweitern Sie Ihr Behandlungsspektrum auf einfache Art und Weise und garantieren Ihren Patienten eine Behandlung, die höchsten Ansprüchen genügt.

Von Experten für Experten

Behandlungspläne direkt von unserem Ärzte-Team

Unser kompetentes Ärzte-Team erstellt die Behandlungspläne für Sie. Die zur Behandlung notwendigen Zahnschienen werden in Phasen und mit entsprechenden Hinweisen zu Tragedauer und -reihenfolge in Ihre Praxis geliefert. Dies gewährleistet, dass die Wirkung unserer K Clear Aligner optimal genutzt werden kann. 

Durch die Unterstützung unserer erfahrenen Ärzte können Sie so Zahnfehlstellungen Ihrer Patienten effektiv, kostengünstig und auf einfache Art und Weise korrigieren. Von der ersten Abformung bis zum Behandlungsende stehen Ihnen unsere Experten zur Seite. Die gesamte wissenschaftliche Kommunikation läuft hierbei über unser speziell entwickeltes Portal ab.

Sollten Sie Anmerkungen zu den einzelnen Behandlungsfällen haben, werden diese selbstverständlich bei der Ausarbeitung des Behandlungsplans durch unsere Ärzte berücksichtigt.

Tag für Tag überzeugen wir so unsere Kunden aus aller Welt von uns und unseren Produkten. Lassen auch Sie sich überzeugen!
K Clear für Ärzte

Das sagen unsere Kunden

Als Besitzer der Zahnklinik Dental Excellence in Liverpool hat Dr. Robert Hughes sich einen Namen als Zahnarzt der Promis gemacht.

Seit 2016 behandelt er Zahnfehlstellungen seiner Patienten erfolgreich mit den transparenten Alignern K Clear von K Line Europe. Nun berichtet er über seine Erfahrungen mit den Clear Alignern von K Line Europe.

Was uns an der Zusammenarbeit mit der Firma K Line sehr gefällt, ist der nahe Kundensupport. Der Informationsaustausch ist stets unkompliziert und schnell. Die Ergebnisse sind immer wie besprochen.

Zahnärztin

Mülheim an der Ruhr

Eine wissenschaftlich sehr fundierte Arbeit und beste Ergebnisse bei meinen anspruchsvollen Patienten.

Zahnarzt

Düsseldorf

Nach jahrelanger Erfahrung mit Clear Aligner Systemen ist K Line für mich das effektivste und wissenschaftlich fundierteste System auf dem Markt. Das Team ist kompetent und immer sehr hilfreich. K Line hat sich für mich und meine Patienten als eine sehr zuverlässige Firma bewährt.

Zahnarzt

Liverpool, UK

Sehr guter Kundenservice und Betreuung. Die Lieferung der Schienen erfolgt sehr schnell und als Kieferorthopädin kann ich die konstante Qualität der Behandlungserfolge nur sehr loben.

Kieferorthopädin

Meerbusch

Unsere Praxis befindet sich in den WDR Arkaden von Köln. Deshalb haben wir sehr viele anspruchsvolle Patienten aus der Medienbranche. Wir legen großen Wert auf eine konstant anhaltende Qualität der Ergebnisse und sind bisher mit K Line extrem zufrieden.

Zahnärzte

Köln

Ich behandle seit vielen Jahren Patienten mit Clear Alignern, aber K Line bietet das schnellste und effektivste System, das ich je verwendet habe! Die Unterstützung, die ich von Dr. Kandil und seinem Team erhalte, ist in allen Bereichen der Zahnmedizin die Beste.

Zahnarzt

Abu Dhabi, UAE

Unsere Ärzte haben jetzt ein Clear Aligner System, auf das Sie vertrauen können. Genau das hatte bis jetzt immer gefehlt. Dank der Unterstützung des K Line Teams konnten wir K Clear zum Aligner Nummer 1 in Indien machen.

Zahnarzt

Gurgaon, Indien

Der Behandlungsablauf

Sie erhalten einen Zugang zu unserem eigenen Ärzte-Portal. Dort laden Sie klinische Fotos und Röntgenbilder des Patienten ganz einfach hoch. Die Abdrücke, die Sie von den Zähnen des Patienten genommen haben, lassen Sie uns auf dem Postweg zukommen.

Etwa 3-5 Tage nachdem alle erforderlichen Unterlagen bei uns eingegangen sind, senden wir Ihnen einen ersten Behandlungsplan, welcher eine 3D-Simulation beinhaltet. Dieser Behandlungsplan zeigt die nötigen Zahnbewegungen und wird von studiertem zahnmedizinischem Fachpersonal für jeden Patienten individuell angefertigt.

Unsere Mitarbeiter kennen die Kräfte in unseren Alignern und das Design, das im Endeffekt zu der gewünschten vorausgesagten Zahnbewegung führen soll.

Dank der Simulation können Sie Ihrem Patienten bereits zu diesem Zeitpunkt zeigen, wie das Endergebnis aussehen wird. Außerdem gibt der Plan bereis Aufschluss über die Dauer der Behandlung.

Falls nötig geben Sie Ihre Änderungswünsche oder Anpassungen durch und bestätigen dann den für Sie besten Behandlungsvorschlag auf unserem Portal. 

So haben Sie jederzeit die volle Kontrolle über die Behandlung Ihres Patienten.

Nachdem Sie den Behandlungsplan bestätigt haben, werden die Aligner individuell für Ihren Patienten angefertigt. In der Regel dauert die Produktion ca. 12 Werktage. So erhalten Sie spätestens 3 Wochen nach der Bestätigung die Aligner.

Beim ersten Besuch des Patienten händigen Sie diesem ein gewisse Anzahl der Aligner aus. Diese Anzahl hängt von der Art und Dauer der Zahnverschiebung ab. Bei regelmäßigen Kontrollbesuchen überwachen Sie den Verlauf der Behandlung und geben Ihrem Patienten die nächsten Aligner mit.

Eventuell ist eine ASR oder das Anbringen von Attachements nötig. Das nötige Material vermerken wir auf unserem Laborbericht. Jede Behandlung wird mit einem Retainer abgeschlossen.

Wir sind natürlich immer als Ansprechpartner an Ihrer Seite.

Die Vorteile unseres Konzeptes

Qualitativ

Wir widmen uns der Perfektion und verwenden bei der Herstellung unserer Aligner nur beste Materialien.

Effizient

Wir bieten Ihnen einen genauen Ablaufplan, vom Einreichen der Unterlagen bis zur Auslieferung der Aligner. Unsere Produktion ist hierauf eingestellt um auch Ihnen die bestmöglichen Besuchsintervalle zu verschaffen.

Flexibel

Wir bieten eine hohe Flexibilität in unserer Arbeit und bei unserem Produktportfolio. Falls Sie selbst über Möglichkeiten verfügen, die zur Aligener Produktion beitragen können, nehmen wir diese gerne an und können somit die Kosten für Sie weiter senken. Gleichzeitig können Sie Ihren Patienten das optimale Produkt und Service bieten.

Erfahren

K Line arbeitet mit Spezialisten und zahnmedizinischem Fachpersonal zusammen, die viel Erfahrung im Bereich der K Clear Aligner-Behandlungen haben. Somit ist Ihnen und Ihrem Patienten immer die bestmögliche Behandlung und das vorausgesagte Ergebnis gesichert.

Präzise

Wir bieten Ihnen aufgrund unseres selbstentwickelten Aligner Designs die effektivste Technologie in der Zahnmedizin. Präzise Zahnbewegungen sind für uns das A&O. Wir arbeiten bei K Line mit moderner 3D Technologie und investieren in die Zukunft der Zahnmedizin.

Zuverlässig

Wir bieten einen zuverlässigen, schnellen und freundlichen Kundenservice. Wir sind zudem über unser Portal www.klineportal.com zu erreichen.

Zahlen und Fakten

24 Länder

Fallstudien

unkomplizierte Behandlung, überzeugende Resultate

Klasse II mit moderatem Tiefbiss und Engständen
Klasse II DIV 1 mit Engständen
Engstände/Tiefbiß Klasse II Div 2 mit Tiefbiss und Engstand

Publikationen

Behandlung eines frontal offenen Bisses mit dem K Clear System
4-D printing
Widening the scope of aligner application
Predictable results using Clear Aligners

4D Dynamic Clear Aligner

Sie interessieren sich für die Technologie und möchten gerne immer auf dem neuesten Stand bleiben? Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Mehr über die Wissenschaft

unser Anspruch

Wir alle haben schon von 3D-Druck gehört, wofür steht 4D-Druck?

Ja, es stimmt, dass in der heutigen Zeit schon jeder von 3D-Druck gehört hat. 4D repräsentiert die Dimension der Zeit. Das bezieht sich auf die additive Herstellung oder das Drucken von speziellen Materialien, die bestimmte Speicherfähigkeiten aufweisen und in einem speziellen Schichtsystem auf dem 3-D Drucker hergestellt werden. Mit Hilfe von intelligenter Software wird vorgegeben, wie das Material sich mit der Zeit umformt.

Können Sie uns mehr über Ihre jüngsten Tätigkeiten im bereich der 4D-Technologie erzählen?

Nachdem ich die Idee des 4D-Drucks in der Kieferorthopädie patentieren ließ, setzte ich diese Technologie in unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilungen in Düsseldorf ein. Die 4D Drucktechnologie hat nicht nur die Meinungen von Ingenieuren, sondern auch die vieler Mediziner, über die Möglichkeiten und Chancen, die sich durch Einführung der 3D-Technologie ergeben haben, geändert. Ich habe mich darauf konzentriert, diese wissenschaftliche Methode auf Clear Aligner und kieferorthopädische Drähte mit Hilfe von fortschrittlichen 3D-Druckern und weiterentwickelten Meta-Materialien auszuweiten.

Da ich mich selbst als experimentierfreudig betrachte, therapiere ich derzeit meine eigenen Zähne mit Hilfe von durch das 4D-Druckkonzept hergestellten Clear Alignern. Ich zeichne alle Fortschritte strikt auf, da ich die Ergebnisse nach Abschluss der Behandlung in einer wissenschaftlichen Studie veröffentlichen werde.

Wie verändert 4D die Medizin im Allgemeinen und insbesondere die Kieferorthopädie?

Ich glaube in den nächsten zwei Jahren wird der 4D-Druck viele Ansätze verändern, mit denen wir derzeit unsere Patienten behandeln. Wenn Sie online nach 4D suchen, finden Sie sehr viele Ergebnisse und können sogar entdecken, wie die Medizin die erste und größte Veränderung durch diese Technologie erfährt. Bioingenieure versuchen, die 4D-Drucktechnologie einzusetzen, indem sie Gewebeteile ersetzen oder sogar Implantate und Schienen herstellen, die in unserem Körper platziert werden. Dies könnte vielen Menschen das Leben retten, da die 4D gedruckten Objekte ihre Form innerhalb des Körpers ändern können und so weitere Operationen überflüssig werden.

In der Kieferorthopädie werden wir in der Lage sein, den Patienten eine präzisere Behandlung zu bieten, die genau ihren Bedürfnissen entsprechen. Hierzu wird der Clear Aligner oder der kieferorthopädische Draht so konzipiert, dass er nach dem Einsetzen in den Mundraum seine Form verändert und schließlich zum gewünschten Ergebnis führt. So wird das Endergebnis mit viel größerer Präzision und einer geringeren Anzahl an Clear Alignern oder Drähten erreicht, weshalb die Anzahl der benötigten Aligner oder Drähte auf ein bis zwei pro Behandlung reduziert werden kann.

 

Welchen Herausforderungen müssen sich Clear Aligner und und feste Zahnspangen heute stellen?

Ich glaube, dass es derzeit für die Kieferorthopädie drei große Herausforderungen gibt, wenn es um Clear Aligner oder feste kieferorthopädische Maßnahmen geht. Die erste ist der Herstellungsprozess, da es sehr viele Schritte bei der Produktion von Clear Aligner gibt. Dadurch wird das Endergebnis weniger genau, teurer, zeitaufwendiger und bedarf mehr Kontrolle. Die zweite Herausforderung besteht in der Komplexität der mithilfe von Software exakt entworfenen Kräfte zur Herstellung der Clear Aligner. So werden möglicherweise mehr Zubehör oder Attachments auf den Zähnen benötigt um die Einschränkungen von Clear Alignern aufzuheben. Die dritte Herausforderung ist ganz klar der Komfort für den Patienten, da Träger von Clear Alignern oder Zahnspangen zahlreiche Aligner benötigen und Drähte sehr häufig verstellt werden müssen bis das Behandlungsziel erreicht wird.

 

Wie wird die 4D-Technologie genau diese Probleme angehen?

Die 4D-Technologie verspricht, die oben genannten Probleme nach und nach zu lösen. In der Kurzfassung geschieht das genau so: Die Zähne werden normalerweise 3D gescannt und die Aligner oder kieferorthopädischen Drähte daraufhin mit Hilfe von 3D-CAD-Software auf eine Negativreplika angepasst, die als Stufenmodell die genau die erforderlichen Bewegungen der einzelnen Zähnen anzeigt. Die Software ermöglicht das Einfügen von Gelenken und Zahnschmelz, was auf der einen Seite eine Kontraktion und auf der anderen Seite eine Expansion erlaubt. In der 3D-Software können wir alle Formen der Aligner und Drähte inszenieren, in die das Material nach und nach morphiert. Damit dies gelingt, wird der Aligner oder der Draht von dem 3D-Drucker mit speziellem Meta-Material gedruckt, welches responsiv auf die in der Software konstruierten Gelenke und Schichten reagiert. Wird das 3D-gedruckte Objekt dann im Mundraum platziert, kommen glücklicherweise die zwei effektivsten Stimuli zur Formveränderung des Materials zum Einsatz: Speichelfluss (d.h. Flüssigkeit) und 37 Grad Körpertemperatur (d.h. Wärme).

   So trägt der Patient einfach einen Aligner oder Draht, der seine Form allmählich ändert und so leichte kontinuierliche Kräfte auf die Zähne ausübt bis er seine Endform erreicht hat. Jeder Aligner oder kieferorthopädische Draht kann, abhängig von der Bewegung, welche über die Software konzipiert wurde, über fünf Monate lang getragen werden. 

 

Wie würden Sie die Vorteile beschreiben, die die Einführung der 4D-Technologie für die Kieferorthopädie bietet?

  Die Vorteile sind ganz klar, da die Behandlung patientenfreundlicher wird. Diese müssen ihren Kieferorthopäden weniger häufig aufsuchen als es vorher der Fall war, da es Überschneidungen mit den neuen Ansätzen der Fernbehandlung in der Kieferorthopädie gibt. Auch werden bei vielen Behandlungen die Refinements überflüssig. Dies gilt auch für die Clear Aligner Therapie, die in diesem Bereich negative Erfahrungen gemacht hat.  Vor allem aber ist die Präzision der Kraftanwendung und -verteilung viel präziser, da mit der Software Kaft, Umfang und Zeit exakt kontrolliert werden können. Außerdem kann die Aligner-Stärke nach Bedarf verändert und über die gesamte Behandlung hinweg kontrolliert werden, um die Verteilung von Kraft und Verankerung absolut stabil zu halten und so die Variabilität, die bei früheren Clear Aligner Systemen beobachtet wurde, zu verhindern.

 

Wann wird diese Technologie auf dem Markt verfügbar sein?

  Wir hoffen, dass wir die Technologie schon sehr bald auf den Markt bringen können. Eine sehr realistische Einschätzung ist, dass es schon 2019 so weit ist und dann aktuelle Behandlungskonzepte, die im Moment in der Kieferorthopädie angewendet werden, maßgeblich verändert.

 

Die Technologie verändert sich heutzutage sehr rasant. Wie sehen Sie das in den nächsten Jahren in der Kieferorthopädie?

  Ich halte den 4D-Druck und Augmented Reality in den kommenden Jahren als zwei der größten „Game Changer“ im Bereich der Medizin.

Die Zahnmedizin profitiert seit Jahren wie fast keine andere Branche von den Innovationen aus der 3D Technologie. Daher hat sich insbesondere die traditionelle Zahnspangenbehandlung in den letzten 15 Jahren grundlegend verändert. Die herkömmliche Zahnspange, bei der es oftmals zu Problemen in der Absetzungsphase kommt und dies zu Rückfällen führt, ist immer häufiger keine Alternative mehr. Insbesondere in der Erwachsenen-Behandlung.
In der Absetzungsphase verschieben sich die Zähne, um eine größtmögliche Interkuspidation zu erreichen und den Biss auszugleichen. In der Rückfallphase verschieben sich die Zähne so, dass sogar eine Verschlimmerung eintreten kann.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, wurde nach einer Zahnspangenbehandlung oftmals ein herausnehmbarer Retainer verordnet um die Zähne in Position zu halten.

Die Idee des Retainers ist daher eigentlich die Geburtsstunde der Aligner-Therapie. Mit dem Fortschritt in der Wissenschaft und den neuen Technologien im 3D-Druckverfahren wurde das Aligner-System zur Methode der modernen Zahnmedizin.

Durch tiefgehende Forschung und durch die Experimentierfreudigkeit einiger Neudenker in Kombination mit dem richtigen Material löst die Clear-Aligner-Behandlung immer mehr die traditionelle Bracket-Therapie ab.
Die Möglichkeiten der Behandlung mit Clear Alignern wächst beinahe täglich. Behandlungsverläufe haben sich verbessert und die Behandlungsdauer konnte verkürzt werden. Durch die Kombination mit Accessoires (Buttons, Attachments, Gummis) ist die Behandlungsvielfalt mit Alignern so groß wie noch nie.

Das Design und das Material der Clear Aligner wird konsequent modifiziert, um Lücken zu schließen, Zähne vertikal neu auszurichten und Zahnbögen zu erweitern.

Durch klinische Forschung konnte man feststellen, dass Clear Aligner sowohl bei leichten als auch bei schweren Behandlungsfällen angewendet werden kann, um Zahnfehlstellungen zu korrigieren.

Mittlerweile behandeln viele Zahnärzte und Kieferorthopäden in der Dentalbranche Zahnfehlstellungen mit Alignern. Dennoch ist die Auswahl der zu behandelnden Fälle der Schlüssel zum Erfolg.

Röntgenbilder vor der Behandlung sowie klinische Fotos und Abformungen sind für die richtige Auswahl notwendig. Durch digitale Abdrücke und Bildverarbeitung ist es möglich, die Zahnbewegungen und das Endresultat im Vorfeld zu begutachten.

Natürlich sind auch das fachmännische Verständnis und die Erfahrung des Anwenders wichtig für die Planung der Behandlung. Bei K Line arbeitet ausgebildetes zahnmedizinisches Fachpersonal, welches langjährige Erfahrungen in der Planung mit unserem Aligner-Design und dessen Kraftpunkte mitbringt, damit die bestmögliche Zahnbewegung stattfinden kann.

Uns ist es besonders wichtig, die Behandlung für jeden Einzelfall gewissenhaft und gründlich zu planen und durchzuführen, damit Sie stets ein gutes Gefühl während der gesamten Behandlungszeit haben.

Die Fallbeurteilung hängt nicht nur von der zahnärztlichen Einschätzung ab, sondern genauso von der Einstellung des Patienten. Der Vorteil der Aligner ist gleichzeitig auch deren Nachteil: Sie sind herausnehmbar.

Daher sind Motivation und Akzeptanz des Patienten unabdinglich für einen erfolgreichen Behandlungsabschluss. Der Arzt sollte daher regelmäßige Kontrollbesuche des Patienten beibehalten und damit auch das Engagement und die Verpflichtung des Patienten, die Behandlung erfolgreich abzuschließen.

Der Verlauf einer Behandlung hängt stark von den genannten Faktoren ab.

Es kann vorkommen, dass ein Patient mit dem Tragegefühl eines Clear Aligner Sets Schwierigkeiten hat oder durch den anhaltenden Druck die Zähne empfindlich sind und leichte Schmerzen auftreten. In diesem Fall sollte der Zahnarzt konsultiert werden, um die Entwicklung der Behandlung zu beurteilen.

Auftretende Zahnschmerzen während der Behandlung mit Clear Aligner (insbesondere in den ersten 48 Stunden nach dem Einsetzen) können vorübergehend mit Schmerztabletten eingedämpft werden. Dies sollte jedoch nicht während der gesamten Behandlung erfolgen.